MAHÜ 10-18
Container Installation

MAHÜ 10-18 ist ein Bauprojekt von gesellschaftlicher Tragweite im Herzen Wiens. Havas Wien entwickelte Identität & Branding. Begleitend dazu kreierte Responsive Spaces ein interaktives, digital inszeniertes Gebäudemodell das dem Bauherren ermöglicht das architektonische Konzept, Baustelleninformationen so wie zu erwartende Angebote mittels zweier Videoprojektoren und Displays zu vermitteln. Ein bewegliches Gebäudemodell wird dabei zur Leinwand und wächst mit den gezeigten Inhalten passend mit.


previous
next

Kunde:
Signa Holding,
Mariahilfer Straße 10–18 Immobilien GmbH

Ort:
Wien

Jahr:
2022

Konzept:
Responsive Spaces,
Havas Wien GmbH

Container & Technik:
Ambient Art

Design:
Wolfgang Maier,
Andrea Maderthaner

Realisierung:
Katharina Mayrhofer,
Markus Hirsch,
Daniel Kepplinger,
Julian Reil

Fotos:
Responsive Spaces

Video:
Responsive Spaces

Bereits zu Beginn dieses Vorhabens war es für die Signa Holding klar, dass die Kommunikation vor Ort eine wichtige Rolle spielen wird. Ein Info-Container war von Anfang an Teil des Kommunikationskonzeptes. Responsive Spaces wurde von Havas Wien eingeladen, eine digitale Installation zur Aufwertung des Info-Containers zu entwickeln. In Anlehnung an die architektonischen Entwürfe von OMA (Office for Metropolitan Architecture) wurde ein formal vereinfachtes Gebäudemodell gefertigt, das mittels Hubsäule kinetisch in Szene gesetzt werden kann und dadurch als spannende Bühne für die interaktive Vermittlung aller Inhalte rund um das Bauprojekt dient.

Die technische Herausforderung lag darin, Projection Mapping mit zwei Projektoren auf ein bewegliches Gebäudemodell zu realisieren. Zudem wurde die Interaktion für die Besucher des Containers auf einen einzelnen Drehknopf reduziert. Dieses intuitive Interface wurde visuell mit einem Navigationskonzept verknüpft, das selbstständiges Erkunden von unterschiedlichen Schwerpunktthemen ermöglicht.
Da sich die Kommunikationsthemen im Laufe der Weiterentwicklung des Bauprojektes ebenfalls weiterentwickeln werden war es zudem wichtig, dass die gesamte Installation rasch und einfach um neue Inhalte erweitert werden kann.

Der geplante Gebäudekomplex wird dadurch bereits vor seiner Fertigstellung zum Leben erweckt und für den Zeitraum des Bauvorhabens stets mit aktuellen Inhalten bespielt.